Verein

WIRSINDAUFBAU

Die SG entstand 1948 unter dem Namen BSG Keramik Boizenburg und wurde 1951 in BSG Chemie umbenannt, ehe sie 1954 ihren bis 1990 gültigen Namen BSG Aufbau Boizenburg erhielt. Trägerbetriebe der BSG Aufbau waren die Elbewerft und das ortsansässige Fliesenwerk. Da die damals etwa 11.000 Einwohner zählende Stadt zeitweise im Grenzsperrgebiet der DDR lag, kam der Sport in der Elbestadt nur wenig zur Entfaltung. Lediglich die Fußballmannschaft konnte in den 1970er Jahren überregional auftreten, als sie für zwei Spielzeiten in der zweitklassigen DDR-Liga vertreten war.
Die SG Aufbau wurde 1990 von Mitgliedern der bisherigen Betriebssportgemeinschaft (BSG) Aufbau Boizenburg gegründet.
Nach Gründung des eingetragenen Vereins SG Aufbau entstanden Abteilungen für die Sportarten Fußball, Handball, Tischtennis, Boxen, Badminton und Leichtathletik. Dem Verein stehen der Sportplatz Grüner Weg, das Stadion *An der Fliesenfabrik", die Kleinfeldanlage am Weg der Jugend und die Sporthalle Richard Schwenk zur Verfügung.

Sportstätten

Sportanlagen Boizenburg
Große Auswahl an Landkarten: http://www.stepmap.de/landkarten
StepMap Sportanlagen Boizenburg


Vorstand

1.Vorsitzender: Karl-Heinz Kruse
2.Vorsitzender: Wolfgang Mieck
Kassenwart: Jürgen Redmann
Schriftführer: Annett Zotke

Abteilungsleiter

Tanzsport: Annett Zotke
Tischtennis: Mario Wilhelm
Badminton: Sven Klöfkorn
Boxen: Jens Ahlers
Laufen: Wolfgang Mosel
Fußball: Jens Anderson
Nachwuchsfußball: Günter Ferber